Potenzstörung, erektile Dysfunktion- Leistungsdruck im Schlafzimmer

Geschätzte fünf Millionen Männer in Deutschland leiden unter Potenzstörungen (wissenschaftlich: „wenn 70 % der Kohabitationsversuche über mindestens 6 Monate frustran enden„).

Neben den körperlichen Ursachen sind vor allem psychische Gründe verantwortlich. Ein Teufelskreis von Versagen, Angst, Verunsicherung und Leistungsdruck entsteht.

Schleichen sich erstmal Begriffe wie Potenz- und Erektionsstörung ins Liebesleben ein, kann kaum eine entspannte, romantische und erotische Atmosphäre entstehen, die die Liebe braucht. Aus Angst vor erneutem Versagen wird Sexualität ausgeklammert, dabei wäre gerade häufiger Sex die beste Vorbeugung.

Körperliche Ursachen für Potenzstörungen sind Diabetes, hoher Blutdruck, Zustand nach Prostata-

Operation, Verkalkung der Blutgefäße, bindegewebiger Umbau der Schwellkörper, Nervenschwäche und nicht zuletzt Nebenwirkungen von Medikamenten wie Betablocker, Antiepileptika und Antidepressiva.

Auch eine lange Zeit von Drogen und Alkohol lassen Probleme mit der Erektion entstehen.

Die Schulmedizin bietet Viagra mit vielen unerwünschten Nebenwirkungen, Spritzen in den Penis und in schweren Fällen kann man sich eine Penispumpe zum Aufblasen implantieren lassen.

Phytotherapeutisch gibt es jede Menge Aphrodisiaka; die bekanntesten sind Yohimbinum aus Westafrika, die Maca-Wurzel aus Peru, Damiana-Pulver aus Mexiko, Ginseng, Angelikawurzel, Nashornpulver und viele andere exotische Wundermittel.

Und im Internet findet man per Mausklick sehr verheißungsvolle Präparate: „touch fire„, „Super-Sex„ und „Potenzbombe„.

Die inhaltliche Zusammensetzung ist schwer zu enträtseln, vermutlich Mineralstoffe, Vitamine und eine Mischung aus oben genannten Drogen.

In der Homöopathie geht es bekanntlich um den ganzen Menschen und nicht um „ein Mittel gegen Potenzstörungen„. Es gibt jedoch Homöopathika, die eine spezifische Wirkung auf bestimmte Organe haben, auch auf die männlichen Geschlechtsorgane.

Hier eine kleine Auswahl:

Caladium

Selen

Agnus castus

Yohimbinum