Glonoinum





GLONOINUM

 

Nitroglyzerin, Sprengstoff (Trisalpetersäureglyzerinester)

 

Nitroglyzerin ist bei Standardbedingungen eine farblose, geruchslose, im Wasser schlecht lösliche und in extrem kurzer Zeit sich zu Gas umwandelnde Flüssigkeit. Es hat einen süßlichen Geschmack und schon die Einnahme einer geringen Menge davon führt zu Kopfschmerzen. Nitroglyzerin explodiert bei einem Fallhammerschlagversuch

(Messart für Schlagempfindlichkeit) mit einem 2kg Fallhammer aus 10-12 cm Höhe.

Alfred Nobel hat Glyzerinnitrat in Kieselgur eingelagert und so entstand Dynamit.

 

Auf Grund seiner gefäßerweiternder Wirkung wird Glyzeroltrinitrat in der Medizin

bei Angina pectoris, Linksherzinsuffizienz, kardial bedingten Lungenödem, Harnleiterspasmus, Gallenkolik und Analfissur angewandt.

Herzinfarkte sind „nitroresistent“, weil die vasodilatative Wirkung in diesem Fall

keinen therapeutischen Effekt hat.

Es ist zu beachten! In Verbindung mit Viagra kann es zu lebensgefährlichen Komplikationen führe (während 72 Std.).

 

Indikation:

Plötzliche und gewaltig auftretende Beschwerden

Migräne, kongestive rasende Kopfschmerzen

Epilepsie

Plötzliche Unregelmäßigkeiten des Kreislaufes

Seekrankheit

Sonnenstich

Bulimie

 

Causa:

Sonnenstich, Überhitzung

Anstrengung

Seelischer Schock

Unterdrückte Mensis

 

Körperliche Symptome:

Pochender Kopfschmerz synchron mit dem Pulsschlag

Pochen im ganzen Körper

Hitze im Kopf, der Kopf fühlt sich groß an, “als ob der Schädel zu klein wäre“

Gesichtsneuralgien

Herzklopfen, Herzbeschwerden

Schwindel

Erschöpfung

 

Psychische Symptome:

Verwirrung, kann Orte nicht wieder erkennen, verirrt sich

Extreme Reizbarkeit

Abneigung gegen den Ehemann

Fehlempfindungen in Bezug auf die Zeit und Entfernung

 

Modalitäten:

 

Schlechter durch Widerspruch, Hitze, Sonne, offenes Feuer, Bewegung, Haarschneiden

Pfirsiche, zwischen 6-12 Uhr.

Besser: entblößen des Kopfes, frische Luft, kalte Anwendungen, kalte Getränke,

Kopf erhöhen, Druck,