Nux vomica

Nux vomica (Brechnuß, Krähenaugenbaum)

Brechnuß ist eines der häufigsten verordneten homöopathische Mittel. Es wird sowohl bei akuten, als auch chronischen Beschwerden angewendet. Nux-vomica hat einen starken Bezug zu allen Zuständen und Beschwerden des modernen Lebens. Das heißt, diese Menschen bewegen sich zu wenig, arbeiten zu viel (besonders zuviel geistige Arbeit), sind getrieben von Ehrgeiz, Konkurrenz und Wettbewerb. Sie sind innerlich getrieben und ungeduldig und reagieren auf eine Störung von außen sehr reizbar und aggressiv. Um dies alles leisten zu können oder um zu entspannen, haben sie ein starkes Verlangen nach Stimulanzien, wie Kaffee, Bier, Alkohol oder fetten und reichhaltigen Speisen. Dies führt zu vielerlei Beschwerden, die rasch durch Medikamenteneinnahme behandelt werden und so zu neuen Beschwerden führen. Diese Arznei wirkt vor allem auf die Gemütsverfassung, das Nervensystem, den Verdauungstrakt (Magen, Darm, Leber), die Atmungsorgane und die Blase. Es besteht eine ausgeprägte Tendenz für Spasmen und Krämpfe.

Charakteristika

  • Reizbar, streitsüchtig, kann Ärger nicht zurückhalten, brüllt los
  • Ehrgeizig, möchte seine Arbeit perfekt machen, hohe Ansprüche an sich und andere
  • „Workoholic“: arbeitet zu viel, ist dann überlastet und müde, teilw. bis zur Erschöpfung oder zum Zusammenbruch. Will Perfektion und Leistung
  • Ungeduldig, kann nicht warten, ist von innerer Eile getrieben
  • Überempfindlich auf äußere Reize u. Eindrücke: Geräusche, Gerüche, Licht oder Musik, kann nicht ertragen
  • Schlaflos durch Überarbeitung, Überanstrengung, erwacht nachts um 3.00 oder 4.00 Uhr, kann dann nicht mehr einschlafen, Gedanken an Arbeit hält ihn wach
  • Verlangen nach Stimulanzien: Kaffee, Bier, Alkohol, evt. Drogen, braucht Kaffee um zu arbeiten und Alkohol um zu schlafen
  • Verlangen nach gewürzten Speisen, Fett
  • Krämpfe, krampfartige Zustände, Spasmen
  • Blasenentzündung mit ständigem Harndrang, Urin nur tröpfchenweise, besser durch Hitze oder warmes Bad
  • Magenbeschwerden: Druck, Völlegefühl, Übelkeit, Sodbrennen
  • Darm: Verstopfung mit ständigem, ergebnislosen Stuhldrang, kleine Mengen (wird nicht fertig wie bei Arbeit), Hämorrhoiden: oft blutend, besser Wärme
  • Sex: gesteigertes sexuelles Verlangen

Modalitäten

Verschlechterung: früh morgens, Kälte, äußere Reize, nach Essen, Stimulanzien
 
Besserung: Wärme, abends, Ruhe, feuchtes Wetter